Der Zwölfingerdarm

Beim Zwölffingerdarm oder Duodenum handelt es sich um einen der kürzesten Teile des Darms. Der Name ist dabei Programm. 12 Fingerbreiten beträgt die Länge des gesamten Duodenums. Dieser Begriff stammt aus dem Lateinischen und bedeutet 12 Finger. Obwohl er so kurz ist, handelt es sich dabei um ein durchaus komplexes Organ. Hier erfährst du alles, was es über die Anatomie des Duodenums zu wissen gibt – und wir klären wichtige Begriffe wie Duodenum Bulbus und Ampulla duodeni.

Author

2015 gründeten Paul und Leon gemeinsam fairment mit der Vision, Darmgesundheit einfach zu machen und lebendige Nahrungsmittel zurück in unsere Küchen zu bringen.

Beim Zwölffingerdarm oder Duodenum handelt es sich um einen der kürzesten Teile des Darms. Der Name ist dabei Programm. 12 Fingerbreiten beträgt die Länge des gesamten Duodenums. Dieser Begriff stammt aus dem Lateinischen und bedeutet 12 Finger. Obwohl er so kurz ist, handelt es sich dabei um ein durchaus komplexes Organ. Hier erfährst du alles, was es über die Anatomie des Duodenums zu wissen gibt – und wir klären wichtige Begriffe wie Duodenum Bulbus und Ampulla duodeni.

Was ist das der Zwölffingerdarm?

Der Zwölffingerdarm ist der erste Teil des Dünndarms. Dieser Teil des Darms krümmt sich wie ein C etwa in der Höhe des zweiten Lendenwirbels.  Er schließt sich direkt an den Magen an und ist deshalb ein wichtiger Teil des Verdauungssystems (1). Mit dem Duodenum beginnt der Verdauungsprozess im Darm

Durch den Pylorus, die Verbindungsklappe zum Magen, erreicht stark saurer Speisebrei den Zwölffingerdarm. Zunächst wird der Säuregehalt mit Verdauungssäften verringert. Der Zwölffingerdarm ist deshalb der Ort, an dem die Galle und die Enzyme der Bauchspeicheldrüse am aktivsten arbeiten (2). 

Wo liegt der Zwölffingerdarm?

Wo sitzt der Zwölffingerdarm? Oder: Wo ist der Zwölffingerdarm? Diese Frage beschäftigt viele, die Probleme mit diesem Abschnitt des Darms haben. Die Topographie (räumliche Lage) des Duodenums zeigt, dass die Leber und die Bauchspeicheldrüse für seine Aufgaben extrem wichtig sind. 

Der Zwölffingerdarm befindet sich direkt am unteren Ende der Leber in der oberen Mitte des Bauchraums. Seine C-Form windet sich um die Bauchspeicheldrüse herum (3).

Die Gallenblase liegt ebenfalls gleich neben dem Duodenum. Die Lage des Zwölffingerdarms erklärt, warum dieser Darmabschnitt manchmal auch tiefes Duodenum genannt wird.

Wie lang ist der Zwölffingerdarm?

Die Anatomie des Duodenums unterscheidet sich bei jedem Menschen ein bisschen. So kann die gesamte Darmlänge um 25 Prozent variieren (4). Experten beziffern die Länge des Zwölffingerdarms mit 25 bis 30 cm. 

Aufbau des Zwölffingerdarms

Der Aufbau des Zwölffingerdarms ist relativ kompliziert, weil dieser Teil wichtige Aufgaben für das Verdauungssystem erfüllt. Generell wird das Duodenum 4 verschiedene Abschnitte unterteilt (1):

  • Pars superior: Dieser Teil schließt sich an den Pförtner, die Verbindung zum Magen an. Der Anfangsteil ist erweitert. Dies wird als Ampulla duodeni oder auch Bulbus duodeni bezeichnet. 

  • Pars descendens: Hier münden Gänge von der Leber und der Bauchspeicheldrüse in den Zwölffingerdarm. Sie versorgen den Zwölffingerdarm mit Galle und Enzymen.

  • Pars horizontalis: Dieser Teil befindet sich in der Nähe von wichtigen Blutgefäßen. In diesem Teil des Dünndarms gehen bereits zahlreiche Nährstoffe aus dem Speisebrei in die Blutbahnen über.

  • Pars ascendens: Dieser aufsteigende Abschnitt schließt sich an das Jejunum an, den Leerdarm.

Aufbau des Zölffingerdarm

Welche Funktion hat der Zwölffingerdarm?

Der Zwölffingerdarm hat drei Aufgaben:

  1. Er speichert den Nahrungsbrei kurzfristig, der aus dem Magen in Schüben durch den Pförtner angeliefert wird.
  2. Er trägt mit Galle und Enzymen zur chemischen Verdauung bei.
  3. Er nimmt Nährstoffe aus dem Speisebrei auf.

Die erste Funktion des Zwölffingerdarms ist, den hohen Säuregehalt des Nahrungsbreis zu verringern. Wenn er im Bulbus duodeni eintrifft, aktiviert er verschiedene Botenstoffe. Sie sorgen dafür, dass Verdauungssäfte aus der Gallenblase und der Bauchspeicheldrüse in den Zwölffingerdarm fließen. 

Neben Enzymen enthalten sie auch Bikarbonat. Das neutralisiert die Säure – eine Voraussetzung, dass die Enzyme ihre Arbeit erledigen können. Sie spalten den Nahrungsbrei auf, damit Nährstoffe über die Darmwand in die Blutbahn gelangen können.

Für die Funktion des Duodenums ist die Darmwand von entscheidender Bedeutung. Sie ist jedoch nicht flach, sondern mit Krypten (Einbuchtungen) und Zotten (Ausstülpungen) ausgestattet.

Diese wiederum haben weitere kleine Ausstülpungen, die Mikrovilli (5). Die Zotten und Mikrovilli vergrößern die Oberfläche um ein Vielfaches. Das verstärkt die Resorption, die Aufnahme von Nährstoffen.

Einzigartig im gesamten Darm sind die Brunnerschen Drüsen in der Wand des Duodenums (6). Sie münden in die Krypten und versorgen die Darmwand so mit Schleim. Er enthält neben Bikarbonat auch zahlreiche Enzyme.

Dieses Sekret dient dazu, die Wand des Zwölffingerdarms vor Schäden durch Magensäure zu bewahren.

Typische Erkrankungen des Zwölffingerdarms

Typische Erkrankungen des Zwölffingerdarms

Die Magensäure strapaziert den Zwölffingerdarm stark. Sobald hier etwas aus dem Gleichgewicht gerät, ist der Zwölffingerdarm entzündet. Der Gehalt an Magensäure kann zu hoch sein oder die Brunnerschen Drüsen funktionieren nicht richtig. 

Eine Entzündung im Duodenum ist dann die Folge (7). Krankheitserreger wie Helicobacter Pylori können ebenfalls Krankheiten im Duodenum auslösen (8). 

Wird eine Entzündung im Zwölffingerdarm nicht rechtzeitig erkannt, kann sie ein Zwölffingerdarmgeschwür verursachen (9). Das wird manchmal auch 12 Finger Darm Geschwür geschrieben. Das ist die mit Abstand häufigste Erkrankung des Duodenums.

Expertenhinweis: Wissenschaftler schätzen, dass etwa jeder zehnte Erwachsene einmal im Leben ein Geschwür am Zwölffingerdarm entwickelt. 

Symptome für ein Geschwür einen entzündeten Zwölffingerdarm sind Schmerzen, häufig rechts im Oberbauch (10). Da ein entzündetes Organ anschwillt, beginnen die Symptome oft mit einem Druckgefühl.

Verdauungsbeschwerden wie 

  • Übelkeit bis hin zu Erbrechen, 
  • Völlegefühl 
  • und saures Aufstoßen können ebenfalls Anzeichen für einen kranken Zwölffingerdarm sein. 

Rauchen, Alkohol trinken, Stress und bestimmte Medikamente sind typische Risikofaktoren für Geschwüre im gesamten Verdauungstrakt (11-12).

fairment bietet sporenbasierte Bakterienkulturen an, SuperMikroben®, mit denen viele Menschen hervorragende Erfahrungen bei Verdauungsbeschwerden gemacht haben. Jetzt online bestellen!

Eher selten dagegen ist Krebs im Zwölffingerdarm (13). Allerdings verhält sich dieser Krebs meist recht aggressiv. Deshalb wird meist der gesamte Zwölffingerdarm entfernt.

Fazit

Der Zwölffingerdarm ist ein kleines, aber wichtiges Element im gesamten Verdauungssystem. Als erster Teil des Darms ist er direkt mit dem Magen verbunden.

Deshalb muss den stark sauren Speisebrei aus dem Magen zuerst einmal neutralisieren. Durch diese Schlüsselrolle befindet sich das Duodenum in direkter Nachbarschaft zur Bauchspeicheldrüse, zur Gallenblase und zur Leber. 

So müssen die Verdauungssäfte nur einen kurzen Weg zurücklegen. Durch die Bombardierung mit Magensäure entzündet sich der Zwölffingerdarm häufig. Die Folge davon ist häufig ein Zwölffingerdarmgeschwür.

FAQ zum Thema Zwölffingerdarm

Kann ein Zwölffingerdarmgeschwür von selbst heilen?

Die Antwort auf diese Frage ist ein klares Ja. Tatsächlich verschwindet ein Zwölffingerdarmgeschwür oft nach 2 bis 3 Monaten von selbst. Wer Reizfaktoren wie Rauchen, Alkohol und Stress meidet, erhöht die Chancen einer Selbstheilung.

Kann man ohne Zwölffingerdarm leben? 

Leben ohne Zwölffingerdarm ist möglich. Nach einer Entfernung des Duodenums muss allerdings die Verbindung zur Gallenblase wieder hergestellt werden, sonst kann keine Verdauung stattfinden. Dies geschieht in der Regel in einer zweiten Operation.

Erweitere dein Wissen, indem du weitere Beiträge erkundest.

Quellenverzeichnis:

  1. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29494012/
  2. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29262229/
  3. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29083773/
  4. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/12497219/
  5. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/24694282/
  6. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/11148980/
  7. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32249629/
  8. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31819586/
  9. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK557390/
  10. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30521213/
  11. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/11195134/
  12. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25111233/
  13. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4807322/

Fairment - TV

DAS SAGEN UNSERE KUNDEN

„Kombucha hat meine Oma damals schon immer gemacht. Mit Fairment bin ich in ihre Fußstapfen getreten“

Danke Fairment. Dank euch gibt es bei mir jetzt immer frische Fermente auf den Tisch. Das tut dem Geldbeutel aber vor allem der Gesundheit ganz gut. Die Community hat mich immer mit Rezepten inspiriert.

Annika Föhr

„Fairment hat meine Küche erobert. Ich backe jetzt auch mein eigenes Sauerteig Brot.“

An einer Darmerkrankung leidend, tragen Fermente einen großen Teil zu meiner Gesunderhaltung bei. Fairment klärt auf und macht den Einstieg in die Welt der Fermentation mit ihren Produkten leicht, unterhaltsam und stylisch.

Thomas Neuenhagen

Schnelle Lieferung zu dir Nachhause