Bacillus coagulans » Der Helfer für einen gesunden Darm

Bacillus coagulans zählt zu den superstarken Winzlingen, ohne die wir unser Essen nicht verdauen könnten. Diese Darmbakterien stärken unsere Gesundheit durch vielfältige Wirkungen im Darm – unter anderem, weil sie Milchsäure bilden. Informiere dich!

Author

2015 gründeten Paul und Leon gemeinsam fairment mit der Vision, Darmgesundheit einfach zu machen und lebendige Nahrungsmittel zurück in unsere Küchen zu bringen.

Bacillus coagulans zählt zu den superstarken Winzlingen, ohne die wir unser Essen nicht verdauen könnten. Diese Darmbakterien stärken unsere Gesundheit durch vielfältige Wirkungen im Darm – unter anderem, weil sie Milchsäure bilden. Informiere dich!

Bei Bacillus coagulans handelt es sich um sporenbildende Darmbakterien.

Dieser Helfer für einen gesunden Darm wurde Anfang des vergangenen Jahrhunderts gleich 2 Mal entdeckt. Lange Zeit stritten sich Wissenschaftler, ob der richtige Name Bacillus oder Lactobacillus coagulans heißt. Hier erfährst du, warum diese Art Bakterien so gesund ist.

Bacillus Coagulans: Was steckt dahinter?

Bacillus coagulans wurde bereits 1915 im US-amerikanischen Bundesstaat Iowa isoliert.

Eine Milchfabrik hatte Probleme mit Kondensmilch: Obwohl das Einkochen der Milch eigentlich ein steriles Lebensmittel erzeugt, begannen manche Dosen zu gären. Die Iowa Agricultural Experimental Station untersuchte das Problem und entdeckte ein neues Mitglied der Bazillen-Familie (1).

Der Name stammt von seiner Fähigkeit, Kondensmilch koagulieren zu lassen. Diese Entdeckung dokumentiert auch, wie widerstandsfähig die Sporenhülle von Bacillus coagulans ist.

Kurz darauf, im Jahr 1932, entdeckten die Mikrobiologen Horowitz Walssowa und Nowotelnow das gleiche Mitglied der Abteilung Firmicutes bei den Darmbakterien (2). 

Aber sie nannten es Lactobacillus sporogenes. Dieser Name drückt aus, dass es Milchsäure produziert und Sporen bildet. In den folgenden Jahren diskutierten Forscher darüber, welche Name zutreffender ist. 

Bazillen produzieren normalerweise keine Milchsäure. Lactobacillen können jedoch Milchzucker vergären. Im Lauf der Zeit hat sich der Name Bacillus coagulans durchgesetzt (3). 

Die Effektivität & Wirkung von Bacillus coagulans: Alles, was Du wissen solltest

Die Wirkung von Bacillus coagulans ist so positiv, dass diese Darmbakterien zu den führenden Probiotika in der Tierzucht zählen (4). 

Auch in der Lebensmittelindustrie werden diese sporenbildenden Bakterien geschätzt und das nicht nur, weil sie hohe Temperaturen überstehen können (5). Die Sequenzierung des Genoms hat auch ergeben, das Bacillus coagulans keine schädlichen Gene enthält (6).

Aufgrund des Verbots von Heilversprechen in EU-Ländern ist es nicht möglich, die positiven Effekte der Bacillus coagulans Wirkung genau zu beschreiben. 

Verstehe die folgenden Informationen deshalb als Hinweise auf mögliche gesundheitliche Vorteile

Generell gilt: Die Darmflora beeinflusst zahlreiche Aspekte unserer Gesundheit. Darm und Immunsystem hängen zusammen, weil der größte Teil des Immunsystems im Darm angesiedelt ist. Viele Menschen haben bereits gute Erfahrungen damit gemacht, ihr Immunsystem mit Probiotika zu stärken. Außerdem fördern Darmbakterien die Verdauung und wirken sich meist günstig bei Verdauungsproblemen aus. 

Bacillus coagulans kann Milchsäure produzieren.

Das erhöht den pH-Wert im Darm und macht Krankheitserregern das Leben schwer und schafft gleichzeitig ein vorteilhaftes Milieu für die guten Mikroben. Gleichzeitig schafft das ein vorteilhaftes Milieu für die guten Mikroben.

Kann Bacillus coagulans bei Reizdarmsyndrom helfen?

Eine 2022 veröffentlichte Studie hat sich mit der Wirkung von Bacillus coagulans bei Reizdarm beschäftigt.

Dabei handelt es sich um eine randomisierte, doppelblinde Studie mit Placebo-Kontrolle – der Goldstandard wissenschaftlicher Studien mit Menschen (7). Allerdings wurden nur 92 Patienten mit Reizdarm untersucht. Das ist nicht genug, um als wissenschaftlicher Beweis zu gelten.

Dennoch zeigte die Studie, dass Bacillus coagulans Blähungen, Durchfall und andere Darmprobleme bei Reizdarm wirksam lindern kann.

Die Studienautoren kamen zu dem Schluss, dass Bacillus coagulans die Lebensqualität der Betroffenen entscheidend verbessern kann. Ob Darmerkrankungen bei Frauen oder Darmerkrankungen bei Männern: Bacillus coagulans könnte eine ungefährliche Behandlung für die Linderung der Symptome bieten.

Entdecke die Kraft von Bacillus coagulans in fairments SuperMikroben®

Wie andere sporenbildende Darmbakterien fördert das Probiotika Bacillus coagulans die Vielfalt der Darmflora. fairments SuperMikroben® und Präzisiotikum konnten in Studien das Wachstum von Bifidobakterien von innen heraus fördern, so dass eine Einnahme von Bifidobakterien nicht nötig ist (8).

SuperMikroben® von fairment enthalten 3 verschiedene sporenbasierte Bakterienstämme, neben Bacillus coagulans auch die Mikrobe des Jahres 2023 Bacillus subtilis und Bacillus clausii.

Sporenbasierte Probiotika gelten als besonders effektiv, um das Mikrobiom im Darm zu stärken.

Die Sporenhülle bewahrt die Darmbakterien nicht nur vor hohen Temperaturen, siehe die Herstellung von Kondensmilch. Sie schützt die Bakterien auch vor der Säure im Magen und Dünndarm. 

Viele Menschen mit Darmproblemen nutzen diese Bakterienstämme bei einer Darmsanierung oder als Unterstützung für Darm und Immunsystem.

Bei zahlreichen Produktvergleichen haben fairments SuperMikroben® eindeutig gesiegt. Hier online bestellen!

Wie sicher und unbedenklich sind die Bakterien?

Das Mitglied der Probiotika Bacillus coagulans hat von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) den begehrten Status den begehrten GRAS-Status verliehen. Diese Abkürzung steht für generally recognized as safe (generell bekannt als sicher (9).

So kann Bacillus coagulans mit anderen Medikamenten interagieren

Bisher ist bekannt, dass Bacillus coagulans mit insgesamt 320 verschiedenen Medikamenten interagieren kann (10).

Allerdings handelt es sich dabei nur um mäßige, keine schwerwiegenden Wechselwirkungen. Wenn du auf ein bestimmtes Medikament angewiesen bist, solltest du vor der Einnahme von Bacillus coagulans deinen Arzt fragen.

Wie interagiert das Bakterium mit Antibiotika?

Bacillus coagulans ist ein Bakterium, das von Antibiotika vernichtet werden kann.

Es hat sich gezeigt, dass die gleichzeitige Einnahme von Antibiotika und Probiotika mit Bacillus coagulans Durchfall vorbeugen kann (11). Allerdings kann das auch die Wirksamkeit von Antibiotika verringern

Wie interagiert das Bakterium mit immunsuppressiven Medikamenten?

Studien zeigen, dass Bacillus coagulans T-Zellen des Immunsystems stärken kann (12). Allerdings ist auch bekannt, dass Probiotika bei Patienten mit Lebertransplantationen gut vertragen werden (13).

Falls du immunsuppressive Medikamente nimmst, solltest du vor der Einnahme mit deinem Arzt sprechen.

Wie interagiert das Bakterium mit Heilpflanzen oder Nahrungsergänzungsmitteln?

Generell lässt sich sagen, dass Bacillus coagulans die Aufnahme von Nährstoffen im Darm verbessert (14). Deshalb sollten diese Darmbakterien die Wirkung von Heilpflanzen oder Nahrungsergänzungsmitteln nicht stören, sondern betonen.

Allerdings ist der menschliche Stoffwechsel ein extrem komplexes System, das noch nicht vollständig erforscht ist. Deshalb sind Wechselwirkungen möglich, die bislang wissenschaftlich noch nicht untersucht wurden. 

Wie interagiert das Bakterium mit bestimmten Nahrungsmitteln?

Bacillus coagulans kann die Verwertung von Proteinen verbessern (14).

Wie andere Darmbakterien auch, profitiert es von einer Ernährung mit Probiotika. Stimmen die Rahmenbedingungen, weicht die Sporenhülle auf und das Bakterium vermehrt sich.

Eine japanische Studie hat gezeigt, dass die gleichzeitige Einnahme von Bacillus coagulans mit Präbiotika die Darmtätigkeit anregt und Verstopfung vorbeugt (15).

Tipps zur Einnahme & Dosierung von Bacillus coagulans

Die Empfehlungen zur Einnahme und Dosierung von Bacillus coagulans unterscheiden sich stark. Manche Hersteller empfehlen die Einnahme auf nüchternen Magen.

fairment empfiehlt die gemeinsame Einnahme mit einer Mahlzeit. So gelangen die sporenbasierten Darmbakterien mit dem Nahrungsbrei in den Dickdarm, wo sie ihre Arbeit verrichten. 

Die SuperMikroben® von fairment sind mit9 x 10^8 KbE (koloniebildende Einheiten) gezielt hoch dosiert. Viele Patienten mit Darmproblemen haben damit bereits hervorragende Erfahrungen gemacht.

Fazit

Bacillus coagulans zählt zu den Mikroben, die unsere Darmflora bereichern.

Diese sporenbasierten Bakterienstämme überleben selbst extreme Bedingungen wie hohe Temperaturen und starke Säure. Stimmen die äußeren Bedingungen, entledigt sich das Bakterium seiner Sporenhülle und vermehrt sich.

Bacillus coagulans kann zahlreiche Aspekte deiner Gesundheit verbessern. Darmflora und Immunsystem arbeiten eng zusammen. Zudem beeinflusst die Zusammensetzung der Darmflora die Aufnahme von Nährstoffen. 

FAQ

Ist die Einnahme von Darmbakterien sinnvoll?

Ja. Zahlreiche Studien belegen, dass Probiotika die Verdauung und die Darmgesundheit positiv beeinflussen.

Viele Menschen schwören mittlerweile auf sporenbasierte Darmbakterien, um Verdauungsprobleme wie Blähungen, Durchfall oder Verstopfung zu behandeln.

Wie unterscheidet sich Bacillus coagulans von anderen Bakterienstämmen?

Bacillus coagulans zählt zu den sporenbasierten Bakterienstämmen, die eine Sporenhülle vor Säure des Verdauungssystems schützt.

Unter den Bacillen nimmt Bacillus coagulans eine Sonderstellung ein, weil es Milchsäure produzieren kann. Das ist normalerweise bei Bazillen nicht der Fall.

Welche ist die effektivste Darreichungsform von Bacillus coagulans?

Besonders effektiv ist eine Darreichungsform, die sporenbasierte Darmbakterien mit Faserstoffen kombiniert. Darmbakterien ernähren sich von Ballaststoffen.

Sporenbasierte Bakterien lieben beispielsweise Akazienfasern, weil sie diese Ballaststoffe leicht fermentieren können. Deshalb verpackt fairment die SuperMikroben® in Kapseln, die auch Präbiotika enthalten.

Quellenverzeichnis:

  1. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC10131115/
  2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6025323/
  3. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/19622453/
  4. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7143728/
  5. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29899254/
  6. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26952108/
  7. https://www.ijbcp.com/index.php/ijbcp/article/view/5120
  8. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31517286/
  9. https://www.fda.gov/media/111306/download
  10. https://www.drugs.com/drug-interactions/bacillus-coagulans-inulin.html
  11. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/18542041/
  12. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/19332969/
  13. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26287986/
  14. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6208742/
  15. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25338680/

Fairment - TV

DAS SAGEN UNSERE KUNDEN

„Kombucha hat meine Oma damals schon immer gemacht. Mit Fairment bin ich in ihre Fußstapfen getreten“

Danke Fairment. Dank euch gibt es bei mir jetzt immer frische Fermente auf den Tisch. Das tut dem Geldbeutel aber vor allem der Gesundheit ganz gut. Die Community hat mich immer mit Rezepten inspiriert.

Annika Föhr

„Fairment hat meine Küche erobert. Ich backe jetzt auch mein eigenes Sauerteig Brot.“

An einer Darmerkrankung leidend, tragen Fermente einen großen Teil zu meiner Gesunderhaltung bei. Fairment klärt auf und macht den Einstieg in die Welt der Fermentation mit ihren Produkten leicht, unterhaltsam und stylisch.

Thomas Neuenhagen

Schnelle Lieferung zu dir Nachhause